Schwedisch für Fortgeschrittene

Für Fortgeschrittene empfiehlt es sich die bisher in Schwedisch für Anfänger angesprochenen Lernkanäle weiter anzusprechen. Dazu zählen insbesondere das Besuchen von Sprachkursen, das Selbstlernen und das Lernen im Tandem. Der Haken hierbei ist, dass es ab einem fortgeschrittenem Niveau zunehmend schwieriger wird sich sprachlich weiter zu entwickeln. Das mag insbesondere auch an den vielen arabischen Dialekten liegen, aber auch daran, dass etwa Sprachkurse ab einem höheren Sprachniveau oftmals nicht mehr genügend Schüler haben und deswegen von der Durchführung abgesehen wird.

Diesem Problem kann man abhelfen. In den Reitern findest Du weitergehende Infos wie das geht!

Sprachkurse werden bei „exotischeren“ Sprachen wie beispielsweise Schwedisch zum Problem. Viele Universitäten, die qualitativ hochwertige Kurse zu einem vergleichbaren niedrigen Entgelt anbieten, bieten in der Regel keine weit fortgeschrittenen Kurse mehr an. Grund dafür ist, dass viele Menschen ein gewisses Sprachniveau erreichen und dann aus einer Vielzahl von Gründen ihr Projekt eine Sprache zu erlernen verschieben oder vollständig aufgeben.

Da empfiehlt es sich stets einen Blick auf das Internetangebot von Volkshochschulen zu werfen. Oftmals werden dort sehr kleine Kurse angeboten, die immer noch erschwinglich sind und auf einem vergleichsweise hohem Niveau sind.

Auf italki hast Du außerdem die Möglichkeit Dir einen Sprachlehrer Deiner Wahl auszusuchen und auf einem hohen Niveau speziell auf Dich zugeschnittenen Unterricht zu genießen. Das hat zum einen den großen Vorteil, dass Du den Zeitaufwand und die Intensität des Lernens bestimmst und andererseits stets die volle Flexibilität hast. Alles was Du dazu brauchst ist einen italki-Account, einen Internetanschluss, Mikrofon und Kamera!

In Arbeit! 

Aktive und passive Förderung der Sprachkenntnisse

Neben den in den Reitern angesprochenen Themen empfehlen wir Dir in Deiner Freizeit Deine Sprachkenntnisse aktiv und passiv zu fördern. Dazu zählt der Konsum von Filmen, Kurzvideos und Nachrichten auf Arabisch. Ferner bilderlose Sprachnachrichten, etwa Radiosendungen, Podcasts und ähnliches, sowie selbstverständlich der persönliche Kontakt mit Menschen, die Schwedisch sprechen.

Vielleicht fragst Du Dich auch, wie Du bitte Schwedisch lernen sollst, obwohl Du so unfassbar viel zu tun hast? Schau Dir doch einfach den Zeitmanagement Artikel bei den allgemeinen Sprachtipps an, vielleicht kannst Du Deinen Alltag ein wenig optimieren!

Klicke auf die Reiter um jeweils mehr Informationen zu verschiedenen Medien zu erhalten!

Aktive Förderung der schwedischen Sprache

Hier kommt demnächst ein Eintrag zu Sprachtagebüchern!

Hier kommt demnächst ein Eintrag zu Sprachaufnahmen!

Ein guter Anfang, um Bücher in fremder Sprache zu lesen sind Kinderbücher. Diese sind einfach geschrieben und beinhalten trotzdem die wichtigsten Vokabeln. Zum Glück gibt es in der schwedischen Sprache tolle Kinderbücher wie Pippi Langstrumpf, Willy Wiberg, Ronja Räubertochter, Nils Holgerssons und und und

Hier kommt demnächst ein Eintrag zu Chaträumen und Foren!

Passive Förderung der schwedischen Sprache

In Bearbeitung!

Hier kommt demnächst eine Auflistung von Serien, die Dir beim Erlernen der schwedischen Sprache helfen werden!

Schwedische Musik ist populär und erfolgreich, wie z.B. ABBA. Jedoch singen die Künstler oft in Englisch. 

Eine Auflistung von Künstlern, die in schwedisch singen wird natürlich folgen!

Du kannst Dich bald auf eine tolle Auflistung schwedischer Hörbücher freuen! 

Fragen, Anmerkungen und Ergänzungen?

Dann schreib uns bitte ein Mail an info@bildungshelden.eu oder direkt auf unserer Facebook-Seite. Wir bemühen uns Dir jede Deiner Fragen umfangreich zu beantworten und gegebenfalls mit Dir ein Konzept zu erarbeiten, welches Dir helfen wird Deine sprachlichen Ziele zu erreichen.

Seitennavigation